Auszeichnungen

Im Projekt "Nordrhein-Westfalen - hier hat alt werden Zukunft" wurden insgesamt 15 Leuchttürme ausgezeichnet.

Diese Angebote fördern und verbessern die soziale Teilhabe, die Begegnungs- und Austauschmöglichkeiten sowie die Gesundheit älterer Menschen in besonderer Weise. Gemeinsam mit allen anderen Leuchtturm-Angeboten ermöglichen sie auf der digitalen Landkarte einen Einblick in die Angebotsvielfalt Nordrhein-Westfalens. Dadurch möchten wir Ideen und Impulse setzen, die zum Nachmachen anregen.

Die Leuchttürme wurden in 5 Kategorien ausgezeichnet:

Alltagshilfen

Bürgerhilfe Büren

Lippstädter Besuchs- und Begleitdienst für ältere Menschen

Repair Café Reken

Austausch und Begegnung

Gemeinsam schmeckt es besser (Erftstadt)

Griether Hanselädchen (Kalkar)

Tanzcafé - für alle Tanzbegeisterten, Singles und Paare, Menschen mit und ohne Demenz (Niederkrüchten)

Freizeitgestaltung

Handarbeit & Klöntreff (Altenbeken)

Bewegt GESUND bleiben (Drensteinfurt)

Seniorentheater für Menschen ab 60 plus (Schwerte)

Information, Beratung, Lernen

Hilda - Hilfe daheim (Neunkirchen / Siegerland)

Erfahrungswissen für Initiativen (EfI) - Qualifizierung von seniorTrainern und seniorTrainerinnen

Dialog trifft Digital ganz lokal - DiDiLo (Oerlinghausen)

Netzwerkangebote

Generationennetz Gelsenkirchen e.V.

SeniorenNetzwerke Köln

Seniorennetzwerk Wesseling

 

Die Preise

Um die Leuchttürme zu würdigen, stellte das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen ein Preisgeld von insgesamt 16.000 Euro für ausgezeichnete Leuchtturm-Angebote (1.100 € pro Leuchtturm) zur Verfügung. Die preistragenden Angebote wurden von einer Fachjury ausgewählt und von Minister Laumann im angemessenen Rahmen auf einer digitalen Veranstaltung ausgezeichnet. Auf der Abschlussveranstaltung am 02. September 2021 wird den ausgezeichneten Leuchttürmen überdies die Gelegenheit gegeben sich und ihr Angebot auf einem Gallery Walk zu präsentieren.

Das Preisgeld kann von den Leuchtturm-Angeboten für die Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung ihres Angebots genutzt werden. Zusätzlich werden im Sommer 2021 von den prämierten Angeboten Kurzfilme erstellt. Diese machen die Angebote sichtbar und können auch für eigene Präsentationszwecke verwendet werden.

Es stand ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 16.000 € zur Verfügung.

Auf einer digitalen Veranstaltung (23.06.2021) wurden 15 Leuchttürme ausgezeichnet.

Von allen ausgezeichneten Leuchttürmen werden im Sommer 2021 kurze Imagefilme für Präsentationszwecke gedreht.

Die Jury

Die Fachjury hat sich am 11. März 2021 zu den eingereichten Leuchtturm-Angeboten beraten. Die Jury besteht aus einem interdisziplinären Team fach- und sachkundiger Personen, der Seniorenarbeit und damit verwandter Bereiche. Sie setzt sich zusammen aus:

Prof. Dr. Martina Brandt,
Professorin für Sozialstruktur und Soziologie alternder Gesellschaften an der TU-Dortmund
www.tu-dortmund.de

Andreas Burkert,
Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
www.mags.nrw

Jürgen Jentsch,
Vorsitzender der Landesseniorenvertretung Nordrhein-Westfalen
www.lsv-nrw.de

Helmut Kneppe,
geschäftsführender Vorstand des Kuratoriums Deutsche Altershilfe
www.kda.de

Friedericke Scholz,
Referentin Städtetag Nordrhein-Westfalen
www.staedtetag-nrw.de