Repair Café Reken

Besucher*innen bringen ins Repair Café tragbare defekte Gegenstände (elektr. Geräte, Kleidung, Spielzeug, stumpfe Messer/Scheren etc.) von zu Hause mit. Dort machen sie sich gemeinsam mit den ehrenamtlichen Fachleuten an die Arbeit: Sie suchen Ursachen und Fehler, um diese – wenn möglich – dann auch zu beheben. Eine Grundausstattung an Werkzeugen und Verbrauchsmaterialien für gängige Reparaturen sind verfügbar. Spezielle Ersatzteile müssen selbst mitgebracht bzw. beschafft werden. Die Kosten für die Ersatzteile trägt die/der Kund*in selbst. Ansonsten sind die Reparaturen im Repair Café generell kostenlos. Spenden sind immer willkommen.

Die Erfolgsquote für eine Reparatur liegt bei ca. 60 bis 65 Prozent. Somit bietet das Repair Café einen guten Rahmen, um sich ehrenamtlich im Bereich Nachhaltigkeit zu engagieren. Er bietet gerade älteren Menschen die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten und beruflichen Erfahrungen sinnvoll einzubringen und auch an andere Menschen weiterzugeben. Die Besucher*innen freuen sich, kostengünstig und direkt vor Ort ein defektes aber liebgewonnenes Teil wieder funktionstüchtig zu bekommen, um es dadurch weiter nutzen zu können.

Beim Fachsimpeln entsteht oft die Motivation, sich selbst auch ehrenamtlich einzubringen. Wer nicht selbst mit Hand anlegen kann, verbringt die Wartezeit gemütlich bei einer Tasse Kaffee im Café-Bereich und kommt so ins Gespräch. Dadurch erhalten auch ältere Menschen zusätzliche Kontaktmöglichkeiten in ihrem Lebensumfeld.

Kommune: Reken

Angaben zum Träger:

Kolpingsfamilie Groß Reken

Am Wehrturm 13 
48734 Reken

Website besuchen

Ansprechperson:

Herr Hubert Breuer

E-Mail: hubertbreuer@t-online.de
Telefon: 02864 / 4257 oder 02864 / 889576

 

Strukturelle Merkmale

Im Vordergrund des Angebots stehen: 

Austausch und Begegnung,
Bildung,
Engagement und Mitwirkung,
Information und Beratung,
Kreatives und Gestalten,
Sonstiges
Sonstige sind: Nachhaltigkeit, Umwelt

Das Angebot ist Ehrenamtlich organisiert.

Erreichbarkeit des Angebots: Komm-Struktur

Trägerschaft: Sonstiges (Untergruppierung der Kolpingsfamilie Groß Reken)

Finanzierung: Spenden, Sonstiges (kostenfreie Räumlichkeiten der Gemeinde Reken; Eigenmittel der Ehrenamtlichen)

Das Angebot richtet sich in erster Linie an:

Jung und Alt,
Ältere Menschen

Anzahl hauptamtlich Mitarbeitende: 0

Anzahl ehrenamtlich Mitarbeitende: 25

Nutzer/innen : 40 pro Monat


 

Regionale Einordnung

Das Angebot ist: Ländlich

Kreis/Kreisfreie Stadt: Kreis Borken 

Regierungsbezirk: Münster

Das Angebot richtet sich an Menschen: in der Kommune

Vernetzung mit anderen Angeboten/Organisationen:

"Flüchtlingshilfe" Menschen-für-Reken (z.B. Radreparaturen); Benediktushof Maria Veen (z.B. Reparaturhilfe für Menschen mit Behinderung)


 

Begründung für die Nominierung

Reparaturwerkstätten/-möglichkeiten vor Ort gibt es heute nicht mehr viele. Gerade ältere Personen schätzen aber die Möglichkeit, in der Nähe defekte Sachen kostengünstig reparieren zu können. Daher wurde das Angebot des Repair Cafés, was es seit Sept. 2019 in Reken gibt, sehr gut angenommen; auch über die Gemeindegrenzen hinaus. Ehrenamtlich zu reparieren - anstatt wegzuwerfen - ist ein toller Beitrag zur Nachhaltigkeit. Tüfteln und Basteln verbindet und steckt zum Mitmachen an. Wenn ein liebgewonnenes Teil wieder funktioniert, strahlen die Augen der Besitzerin/ des Besitzers und die/der ehrenamtliche Reparateur*in freut sich ebenfalls über den Erfolg.

Wenn nicht gerade die Corona-Richtlinien stören, ist das Café mit Kaffee und Kuchen ein Ort der Begegnung, Kommunikation und zur Pflege von Sozialkontakten.

Leider kann die Karte nicht angezeigt werden.

Bitte überprüfen Sie Ihre Cookie-Einstellungen (Alle Cookies akzeptieren).

Ggf. müssen Sie in Ihrem Browser einmal alle Cookies löschen.