Wir vereinfachen die Suche zur Einreichung der Leuchtturm-Angebote

Die Fallzahlen stagnieren und die Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus wurden wieder verschärft. Erneut wird hierdurch die Durchführung des Projekts „Nordrhein-Westfalen – hier hat Alt werden Zukunft“ für die Kommunen und Suchgruppen erschwert. Damit Sie sich trotz der erschwerten Bedingungen an dem Projekt beteiligen können, haben wir die Suche für Sie vereinfacht.

Was ändert sich?

Zusammen mit dem MAGS wurde das Verfahren zur Einreichung der Leuchtturmangebote geändert. Die Bildung einer Suchgruppe ist damit nicht mehr zwingend notwendig! Kommunen bzw. die zuständigen Fachstellen für Seniorenarbeit können von nun an Leuchtturmangebote direkt benennen. Die Suchaktion kann dabei gerne digital durchgeführt werden. Neben dem ausgefüllten Formular benötigen wir lediglich die namentliche Nennung von drei hauptamtlich oder ehrenamtlich engagierten Personen in ihrer Kommune, die die Benennung des Leuchtturmangebots unterstützen und mit tragen. Bedenken Sie, dass die Auszahlung des Handgelds in diesem Fall nicht möglich ist. Die Frist zur Einreichung ist der 15. Februar 2021.

Möchten Sie das verkürzte Suchverfahren durchführen? Geben Sie uns bitte vorher kurz Bescheid (+49 30 / 2218298 – 32 und – 37, info@hier-alt-werden.nrw)!

Was bleibt gleich?

Die Option als Kommune eine Suchgruppe zu bilden und bis zum 31. Dezember 2020 anzumelden, bleibt selbstverständlich erhalten. Den Suchgruppen steht dann auch das Handgeld in Höhe von 300 EUR zur Kostenerstattung zur Verfügung.

Außerdem werden alle eingereichten Leuchtturm-Angebote für die Preisauszeichnungen gleichwertig berücksichtigt!

Ebenfalls bleiben unsere Projektziele gleich:

  • Anstöße und Anregungen für die Weiterentwicklung von Teilhabe-Angeboten zu schaffen,
  • vorhandene Konzepte und Erfahrungen transparent zu machen,
  • vorhandenes Engagement vor Ort (stellvertretend) zu würdigen und
  • einen Diskussionsprozess auf kommunaler Ebene anzustoßen!

Noch Fragen?

Fragen zum verkürzten Verfahren beantworten wir Ihnen gerne telefonisch (+49 30 / 2218298 – 32 und – 37), per E-Mail (info@hier-alt-werden.nrw) oder im Rahmen unserer digitalen Sprechstunden.

Das vereinfachte Verfahren – alle Dokumente auf einen Blick

Wie geht es weiter?

Die Vernetzungsveranstaltung am 9. Dezember in Düsseldorf mussten wir leider absagen. Nutzen Sie stattdessen unsere digitale Sprechstunde für einen offenen Austausch. Die Auszeichnungs- und Abschlussveranstaltungen ab Mai planen wir vorbehaltlich weiterer Entwicklungen, entweder als Präsenz oder in hybriden Formaten.

Weitere wichtige Links:

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um aktuelle Meldungen aus unserem Blog via E-Mail zu erhalten.

Mit der Absendung des Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.