Häufige Fragen (FAQs)

Wir haben einen Bereich mit häufigen Fragen (FAQs) rund um den Projektverlauf für Sie zusammengestellt.

Grenzen Sie die Anzahl der Fragen ein, in dem Sie beginnen Stichworte in das Suchfeld einzugeben.

(1) Benennung der Such-Gruppe (9)

Ziel ist es, ein besonders erfolgreiches Unterstützungs- oder Informationsangebot für ältere Menschen pro Kommune in einer digitalen Landkarte abzubilden. Um solche Angebote identifizieren zu können, sind Kenntnisse über die vor-Ort-Situation und die damit einhergehenden Bedarfe älterer Menschen in der Kommune notwendig.

Eine Such-Gruppe, bestehend aus regionalen Akteuren der Seniorenarbeit, hat einen guten Überblick über bestehende Angebote vor Ort und kennt die lokalen Strukturen mit den entsprechenden regionalen Besonderheiten.

Die Kommune, Seniorenvertretung/ -beirat und weitere seniorenpolitische Akteure vor Ort werden um Unterstützung gebeten, damit sich ehrenamtlich Engagierte zusammentun, um als Gruppe ein Angebot vor Ort zu suchen und zu benennen.

Die Kommune wird gebeten, die Suchgruppe und eine Ansprechperson dieser Gruppe zu benennen und der Steuerungsstelle mitzuteilen.

Die Suchgruppe soll aus bürgerschaftlich engagierten älteren Menschen bestehen, die die vor-Ort-Situation und bestehende Strukturen der Seniorenarbeit mit den regionalen Besonderheiten kennen. Bestenfalls setzt sich die Suchgruppe aus ehrenamtlichen engagierten Personen zusammen, die zu unterschiedlichen Akteuren der lokalen Seniorenarbeit zählen. So kann eine große Vielfalt an Perspektiven bei der Suche nach dem Leuchtturm-Angebot eingebracht werden. Hierzu zählen u.a. Vereine, Organisationen und Initiativen der gemeinwesenorientierten Seniorenarbeit.

Sofern es eine Seniorenvertretung bzw. einen Seniorenbeirat vor Ort gibt, bietet sich eine Zusammenarbeit im besonderen Maße an.

Weitere Akteure, die zum Mitwirken angeregt werden können, sind beispielsweise Seniorenbüros, kirchliche Organisationen, soziale Organisationen und Vereine, Einrichtungen der Wohlfahrtsverbände vor Ort, Mehrgenerationenhäuser und Akteure der Nachbarschaftshilfe und -arbeit.

Darüber hinaus gibt es in den einzelnen Kommunen i.d.R. regionale Besonderheiten bzw. Akteure, die in der Seniorenarbeit tätig sind und bei der Suchaktion mitwirken können.

Optimalerweise wirken etwa fünf bis sieben Personen in der Suchgruppe mit. Diese Größe ermöglicht einen Austausch von Personen mit unterschiedlichen Perspektiven – auf die Angebotsstruktur und Bedarfe vor Ort – und Hintergründen, bietet aber gleichzeitig noch Raum für einen konstruktiven Austausch.

Hierbei handelt es sich lediglich um eine Empfehlung. Die Größe der Suchgruppe wird der individuellen Angebotsstruktur vor Ort entsprechend von Kommune zu Kommune wahrscheinlich sehr unterschiedlich ausfallen.

Die Kommune wird gebeten der Steuerungsstelle neben den Mitwirkenden in der Suchgruppe auch eine Ansprechperson mitzuteilen. Die Ansprechperson der Suchgruppe ist die Person, mit der die Steuerungsstelle über den Projektverlauf hinweg in Kontakt steht.

Die Ansprechperson kann stellvertretend für die Suchgruppe ein Handgeld in Höhe von 300 Euro entgegennehmen. Mit diesem Handgeld können mit der Suchaktion anfallende Kosten abgedeckt werden. Die Ausgaben müssen nicht belegt werden.

Die Steuerungsstelle des Kuratorium Deutsche Altershilfe unterzeichnet gemeinsam mit der Ansprechperson eine Absichtserklärung.

Die Absichtserklärung wird zwischen der Steuerungsstelle (Kuratorium Deutsche Altershilfe) und der Ansprechperson der Suchgruppe abgeschlossen.

Inhalt der Absichtserklärung ist

  • die Vereinbarung zur Regelung des Handgelds als Aufwandsentschädigung und
  • die Suche eines Leuchtturm-Angebots und die Weitergabe der entsprechenden Informationen an die Steuerungsstelle.

Die Kommune kann ab sofort bis zum 9. März 2020 eine Suchgruppe (inkl. Ansprechperson) benennen und der Steuerungsstelle mitteilen.

Die Informationen über die Suchgruppe und die Ansprechperson können über unser Online-Formular oder per E-Mail an info@hier-alt-werden.nrw an die Steuerungsstelle übermittelt werden.

Sollte die Kommune Unterstützung bei der Benennung der Suchgruppe haben, kann sie jederzeit mit der Steuerungsstelle per E-Mail oder Telefon in Kontakt treten. Die Steuerungsstelle unterstützt und begleitet die Kommunen und Suchgruppen während des gesamten Projektverlaufs.

(2) Such-Gruppen-Aktion (9)

Ziel der Suchaktion ist es, dass die Suchgruppe ein besonders erfolgreiches Unterstützungs- und Informationsangebot für ältere Menschen auswählt. Dieses Angebot soll darauf abzielen, die Teilhabe sowie Gesundheit älterer Menschen vor Ort zu fördern.

Das ausgewählte Angebot stellt ein sogenanntes Leuchtturm-Angebot dar und wird in eine digitale Landkarte auf dieser Projekt-Website aufgenommen und dargestellt.

Darüber hinaus können zwei bis drei weitere Angebote benannt werden, die in einem gesonderten Angebotskatalog gelistet, aber nicht in der digitalen Landkarte aufgeführt werden.

In der Kommune soll durch die Suchaktion ein Leuchtturm-Angebot identifiziert werden.

Leuchtturm-Angebote sind Angebote, die als übergeordnetes Ziel die Förderung und Verbesserung der Gesundheit, sozialen Teilhabe, Begegnungs- sowie Austauschmöglichkeiten älterer Menschen verfolgen.

Konkret wird somit ein Teilhabe- und/ oder Beratungsangebot für ältere Menschen vor Ort in der Kommune gesucht, welches die vor-Ort-Gegebenheiten berücksichtigt und besonders erfolgreich ist.

Zielgruppe der Angebote sollen (u.a.) ältere Menschen sein.

Wie die einzelnen Angebote vor Ort bewertet werden, bleibt der Suchgruppe überlassen.

Konkrete Beispiele für Unterstützungs- und Informationsangebote mit der Zielgruppe älterer Menschen finden sich in der Ideenkiste auf dieser Website zu Beginn der Suchaktion.

Die Suchaktion wird von der zuvor benannten Suchgruppe durchgeführt, bestehend aus bürgerschaftlich engagierten Personen aus dem seniorenpolitischen Arbeitsfeld vor Ort.

Angedacht ist, dass die Mitwirkenden in der Suchgruppe in einem partizipativen Austausch eigenständig vor Ort ein Leuchtturm-Angebot identifizieren.

Die sechswöchige Suchaktion kann von der Suchgruppe individuell ausgestaltet werden. Der gebotene Freiraum soll den Gruppen die Möglichkeit bieten, eine den Gegebenheiten vor Ort angepasste Suche durchzuführen.

Wie häufig sich die Suchgruppe vor Ort trifft und wie intensiv die Absprachen untereinander sind, variiert stark. In der Regel steigt der Bedarf an Abstimmungsprozessen, umso größer die Suchgruppe ist.

Die Suchgruppe kann zwischen unterschiedlichen Herangehensweisen wählen, wie ein Überblick über die Angebotslandschaft gewonnen werden kann. Zum einen können die seniorenpolitischen Akteure vor Ort aufgerufen werden, ihre Unterstützungs- und Informationsangebote für ältere Menschen abzugeben und zu nennen. Zum anderen können die Angebote aktiv gesucht und recherchiert werden, wie beispielsweise mithilfe einer Internetrecherche.

Der Suchgruppe wird ein Leitfaden an die Hand gegeben, der bei der Betrachtung und Bewertung der einzelnen Teilhabe-Angebote für ältere Menschen hilfreich sein kann.

Auf der Website wird mit Beginn der Suchaktion am 16. März 2020 eine Ideenkiste veröffentlicht.

Die Suche selbst muss nicht dokumentiert werden, um den Aufwand für die Suchgruppe möglichst gering zu halten. Es ist lediglich ein Leuchtturm-Angebot (+ ggf. zwei bis drei weitere Angebote) an die Steuerungsstelle zu übermitteln.

Die Steuerungsstelle stellt der Suchgruppe einen Leitfaden zur Verfügung, der als Hilfestellung bei der Auswahl eines erfolgreichen Angebots vor Ort, welches die Teilhabe- und Begegnungsmöglichkeiten älterer Menschen verbessert, dienen kann.

Dieser ist als Orientierungs- und Entscheidungshilfe, zur Beurteilung und Gegenüberstellung der potenziellen Leuchtturm-Angebote vor Ort konzipiert.

Der Leitfaden wird mit Beginn der Suchaktion am 16. März 2020 zur Verfügung gestellt.

Die Suche eines besonders erfolgreichen Unterstützungs- oder Informationsangebots für ältere Menschen vor Ort beginnt mit der Auftaktveranstaltung am 16. März 2020 und ist für einen Zeitraum von sechs Wochen angedacht.

Die Suchgruppe erhält für die Suche und die damit anfallenden Ausgaben eine Aufwandsentschädigung (Handgeld) in Höhe von 300 Euro. Dies ist in einer zwischen der Ansprechperson der Suchgruppe und der Steuerungsstelle vereinbarten Absichtserklärung festgehalten. Die getätigten Ausgaben müssen nicht nachgewiesen werden.

Es ist angedacht, dass die Ansprechperson der Such-Gruppe das ausgewählte Leuchtturm-Angebot und ggf. zwei weitere Angebote für den Angebotskatalog an die Steuerungsstelle übermitteln. Dazu stehen unterschiedliche Wege zur Verfügung:

  • Online-Formular auf der Website
  • Vorlagen auf der Website, die ausgefüllt und per Mail oder postalisch verschickt werden können
  • Formular auf der Rückseite des Leitfadens, welcher postalisch verschickt werden kann

Die Ansprechperson kann das ausgewählte Leuchtturm-Angebot über den gesamten Such-Zeitraum (ab dem 16. März 2020 sechs Wochen) hinweg an die Steuerungsstelle übermitteln, aber spätestens mit Ende der Such-Aktion.

Die Suchgruppe kann sich zu jedem Zeitpunkt an die Steuerungsstelle (info@hier-alt-werden.nrw) wenden. Die Steuerungsstelle unterstützt und begleitet die Suchgruppen bei Bedarf während der gesamten Suchaktion.

(3) Eintragung des Leuchtturm-Angebots (5)

In der Kommune soll durch die Suchaktion ein Leuchtturm-Angebot identifiziert werden.

Leuchtturm-Angebote sind Angebote, die als übergeordnetes Ziel die Förderung und Verbesserung der Gesundheit, sozialen Teilhabe, Begegnungs- sowie Austauschmöglichkeiten älterer Menschen verfolgen.

Konkret wird somit ein Teilhabe- und/ oder Beratungsangebot für ältere Menschen vor Ort in der Kommune gesucht, welches die vor-Ort-Gegebenheiten berücksichtigt und besonders erfolgreich ist.

Zielgruppe der Angebote sollen (u.a.) ältere Menschen sein.

Wie die einzelnen Angebote vor Ort bewertet werden, bleibt der Suchgruppe überlassen.

Konkrete Beispiele für Unterstützungs- und Informationsangebote mit der Zielgruppe älterer Menschen finden sich in der Ideenkiste auf dieser Website zu Beginn der Suchaktion.

Es ist angedacht, dass die Ansprechperson der Such-Gruppe das ausgewählte Leuchtturm-Angebot und ggf. zwei weitere Angebote für den Angebotskatalog an die Steuerungsstelle übermitteln. Dazu stehen unterschiedliche Wege zur Verfügung:

  • Online-Formular auf der Website
  • Vorlagen auf der Website, die ausgefüllt und per Mail oder postalisch verschickt werden können
  • Formular auf der Rückseite des Leitfadens, welcher postalisch verschickt werden kann

Die Ansprechperson kann das ausgewählte Leuchtturm-Angebot über den gesamten Such-Zeitraum (ab dem 16. März 2020 sechs Wochen) hinweg an die Steuerungsstelle übermitteln, aber spätestens mit Ende der Such-Aktion.

Das Leuchtturm-Angebot (+ ggf. zwei bis drei weitere Angebote) wird von der Ansprechperson der Suchgruppe an die Steuerungsstelle übermittelt. Sobald die Informationen bei der Steuerungsstelle eingegangen sind, sendet diese der Ansprechperson eine Eingangsbestätigung zu und prüft die Angaben auf ihre Korrektheit.

Diese Informationen werden nachgereicht.

Die Steuerungsstelle steht zu allen Fragen rund um die digitale Landkarte als Ansprechperson zur Verfügung.

(4) Auszeichnung (4)

Es werden besonders erfolgreiche und innovative Unterstützungs- und/ oder Informationsangebote für ältere Menschen ausgezeichnet, die die regionalen Besonderheiten und Bedarfe berücksichtigen.

Kategorie(n): (4) Auszeichnung

Eine Jury bestehend aus Akteuren aus dem seniorenpolitischen Netzwerk NRW und fachfremden Bereichen wird die besonders erfolgreichen und innovativen Leuchttürme in unterschiedlichen Kategorien auswählen. Ziel ist es, eine Jury zusammenzustellen, die Wissen im Bereich der Seniorenarbeit aufweist, gleichzeitig aber auch durch weitere Perspektiven sinnvoll ergänzt wird, wie beispielsweise Zukunftsforscher*innen.

Kategorie(n): (4) Auszeichnung

Es sind drei Auszeichnungsveranstaltungen geplant. Diese finden an folgenden Terminen statt (Änderungen vorbehalten):

  • 14. August 2020, Münster
  • 28. August 2020, Paderborn
  • 9. September 2020, Bonn
Kategorie(n): (4) Auszeichnung

Die ausgezeichneten Leuchttürme erfahren rechtzeitig vor der Auszeichnungsveranstaltung, dass sie eine Auszeichnung erhalten.

Kategorie(n): (4) Auszeichnung

(5) Projektergebnisse (4)

Auf der digitalen Landkarte werden die Leuchtturm-Angebote aller teilnehmenden Kommunen abgebildet.

Mit dem Leuchtturm-Angebot werden Details zur Zielgruppe, der Besonderheit des Angebots und den entsprechenden Herausforderungen sowie Chancen der vor-Ort-Situation veröffentlicht.

Die digitale Landkarte stellt einen Ort dar, an dem interessierte Akteure des seniorenpolitischen Arbeitsfelds Ideen und Impulse für zukünftige Projekte finden können. Gleichzeitig können ältere Menschen selbst einen Einblick in die Angebotslandschaft gewinnen.

Kategorie(n): (5) Projektergebnisse

Die Suchgruppen benennen das für ihre Kommune ausgewählte Leuchtturm-Angebot und gegebenenfalls ihre engere Auswahl (max. zwei bis drei Angebote). Lediglich das Leuchtturm-Angebot wird in die digitale Landkarte eingebunden.

Die weiteren Angebote werden in einem Angebotskatalog gesammelt, der den Kommunen zur Verfügung gestellt und ggf. auch auf der Website als PDF-Dokument zur Verfügung gestellt wird. Ziel ist es, den älteren Menschen vor Ort eine größere Angebotsvielfalt zugänglich zu machen.

Kategorie(n): (5) Projektergebnisse

Um einen nachhaltigen Ansatz zu verfolgen und die Initiativen, Organisationen und Vereine vor Ort zur Multiplikation anzuregen, wird eine Handreichung angefertigt. Das Papier enthält die Erfolgsfaktoren der benannten Best-Practice-Beispiele. Ziel ist es, Beispiele für eine mögliche kommunale Weiterentwicklung der eigenen Angebotslandschaft aufzuführen und als Orientierungshilfe zu dienen, wie ein Angebot vor Ort organisiert und ausgestaltet werden kann.

Kategorie(n): (5) Projektergebnisse

Die Abschlussveranstaltung richtet sich an alle in das Projekt eingebundenen Akteure.

Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die Ergebnisse des Projekts dargestellt und die ausgewählten Leuchttürme noch einmal vorgestellt. Die Veranstaltung bietet Raum für die Vernetzung der Akteure untereinander.

Kategorie(n): (5) Projektergebnisse

Load More