Auftaktveranstaltung zum Projekt “Nordrhein-Westfalen – hier hat Alt werden Zukunft”

am 16. März 2020 in Düsseldorf, Congress Center Düsseldorf Süd

ACHTUNG: Die Veranstaltung wurde abgesagt!

Wegen der aktuellen Entwicklung der Corona-Epidemie hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen kurzfristig entschieden, die Auftaktveranstaltung zum Projekt „Nordrhein-Westfalen – hier hat Alt werden Zukunft“ abzusagen.

Trotzdem geht das Projekt weiter! Es sind nach wie vor Gruppenanmeldungen möglich. Angemeldete Gruppen können auch weiterhin ihr Handgeld abrufen. Es stellt kein Problem dar und hat keinen negativen Einfluss auf die Aufwandsentschädigung, sollte aufgrund der aktuellen Entwicklung innerhalb von (zunächst) 3 Monaten (ca. Mitte Juni) keine aktive Suche vor Ort stattfinden können.

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf dieser Internetseite.

Ziel der Veranstaltung

Die Veranstaltung dient als Startschuss für die Suchaktion der Suchgruppen vor Ort. Im Mittelpunkt stehen der Hintergrund und die Ziele der übergeordneten Projektvision. Den Teilnehmenden werden darüber hinaus Details zum Ablauf erläutert.

Alle Programmpunkte beinhalten interaktive Komponenten, sodass die Teilnehmenden in den Programmablauf einbezogen werden.

Zielgruppe

Eingeladen sind die Mitarbeitenden der jeweiligen Fachstellen in den Kommunen, Seniorenvertretungen, Mitwirkende in den Suchgruppen und weitere Interessierte.

Programm

Moderation des Tages: Melanie Wielens

9.30 Uhr
Ankommen mit Stehcafé

10.00 Uhr
Begrüßung und Einführung in den Tag

10.15 Uhr
Teilhabe im Alter – Die besondere Bedeutung aus der Perspektive des MAGS
Minister Karl-Josef Laumann, Ministerium für Arbeit Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

10.30 Uhr
Teilhabe aus der Perspektive der Landesseniorenvertretung NRW
Jürgen Jentsch, Vorsitzender der Landesseniorenvertretung NRW

10.45 Uhr
Nordrhein-Westfalen – hier hat Alt werden Zukunft
Podiumsdiskussion zur Zielsetzung und zu den erwarteten Effekten

Minister Karl-Josef Laumann, Ministerium für Arbeit Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
Jürgen Jentsch, Vorsitzender der Landesseniorenvertretung NRW
Prof. Dr. Martina Brandt, Professorin für Sozialstruktur und Soziologie alternder Gesellschaften an der TU-Dortmund
Martin Schenkelberg, Beigeordneter Landkreistag NRW
Helmut Kneppe, geschäftsführender Vorstand des Kuratoriums Deutsche Altershilfe

anschließend Fragen aus dem Publikum

12.00 Uhr
Kaffee, Imbiss und informeller Austausch

13.00 Uhr
Moderierte Großgruppenblitzlichter

  • Was bedeutet Teilhabeangebot?
  • Wie vergleiche ich Angebote?

Interaktive Dokumentation der Statements und Ideen an der Großleinwand

13.30 Uhr
Projektaufbau und Umsetzung vor Ort

  • Zeitplanung
  • Perspektive Kommune und Beteiligung der Seniorenvertretungen und -beiräte vor Ort
  • Perspektive Suchgruppen: Der Weg zur Auswahl eines Leuchtturmangebots

Daniel Hoffmann, Christine Freymuth und André Köhler, Steuerungsstelle „Nordrhein-Westfalen – hier hat Alt werden Zukunft“

anschließend Fragen aus dem Publikum

14.15 Uhr
Schlusswort und Verabschiedung
Thomas Hauberichs, Referatsleiter im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

14.30 Uhr
Inoffizieller Austausch und Stehcafé

15.00 Uhr
Ende der Veranstaltung 

Einladung des Ministers Karl-Josef Laumann: PDF-Datei

Programmheft zum Download: PDF-Datei