OASe – offene Arbeit für Senioren der Stadt Wiehl

“Alleinsein ist eine der schlimmsten Formen der Armut.” (Mutter Theresa)

Die “OASe – offene Arbeit für Senioren” – bietet neben vielen Möglichkeiten des bürgerschaftlichen Engagements auch Pflege- und Wohnberatung, sowie Unterstützung für pflegende Angehörige an.

Ziel ist vor allem, Senior*innen und deren Angehörige zu stärken, um so ein möglichst langes und selbstbestimmtes Leben zu Hause zu ermöglichen. Das umfangreiche Kultur-, Sport- und Freizeitangebot für Senior*innen aller Altersgruppen hilft Erkrankungen vorzubeugen und trotz Einschränkungen noch am Leben in der Gemeinschaft teilzunehmen.
Die OASe will keine Arbeit für, sondern mit Senior*innen machen. Alle Arbeitsbereiche sollen von ihnen mitgestaltet werden.
Es sind insbesondere aktive Menschen in der nachberuflichen Phase willkommen, die

  • ihr Erfahrungswissen einbringen und/ oder etwas Neues lernen möchten,
  • gemeinsam mit anderen ihr Hobby pflegen wollen und/oder
  • sich für andere engagieren möchten.

Aus diesem Ansatz konnten eigenständige Netzwerke innerhalb der Oase entstehen, wie zum Beispiel “BieNe” (Bielsteiner Netzwerk). Hier erstellen engagierte Berufsaussteiger*innen Kultur-/Informations-/ Bewegungs- und Veranstaltungsprogramme in Eigenregie.

Das regelmäßige Angebot der OASe beinhaltet u.a.

  • zwei Wandergruppen (je nach Leistungsfähigkeit),
  • zwei Wassergymnastikgruppen,
  • drei Gymnastikgruppen,
  • sieben Spielegruppen,
  • drei Tanzgruppen,
  • eine Schlaganfall-Selbsthilfegruppe,
  • regelmäßige Seniorennachmittage in den Außengruppen und
  • ein Demenzcafé.

Sehr beliebt sind auch die Sonntagstreffs und das 2 x in der Woche angebotene Mittagsessen, bei dem ehrenamtliche Helfer*innen Mahlzeiten kochen und eine gemütliche Stimmung schaffen. Für einzelne Angebote gibt es Fahrdienste.

Mehrere Angebote werden generationsübergreifend angeboten, wie die regelmäßig stattfindenden Begegnungsnachmittage mit dem Jugendzentrum.

Um auch den Anschluss an die digitale Welt nicht zu verlieren, gibt es Angebote wie “Umgang mit Smartphone und Tablet” oder die PC-Fragestunde, alles in allem also ein vielseitiges Angebot, das ständig mit neuen Ideen bereichert wird.

Kommune: Stadt Wiehl

Angaben zum Träger:

Stadt Wiehl
OASe

Homburger Str. 7 
51674 Wiehl

Telefon: 02262 692 88 67
E-Mail: oase@wiehl.de
Website besuchen

Ansprechperson:

Frau Elke Bergmann


 

Strukturelle Merkmale

Im Vordergrund des Angebots stehen: 

Austausch und Begegnung,
Sport und Bewegung,
Bildung,
Kulturelle Angebote,
Engagement und Mitwirkung,
Information und Beratung,
Kreatives und Gestalten,
Gesundheitsförderung,
Sonstiges
Sonstige sind: Entlastung pflegender Angehöriger

Das Angebot ist Haupt- und ehrenamtlich organisiert.

Erreichbarkeit des Angebots: Komm-Struktur, Aufsuchend

Trägerschaft: Öffentlich

Finanzierung: Träger / öffentliche Förderung, Spenden (Beiträge der Teilnehmenden)

Das Angebot richtet sich in erster Linie an:

Ältere Menschen,
Hochaltrige (> 80 Jahre),
Pflegebedürftige ältere Menschen
Sonstige sind: pflegende Angehörigende

Anzahl hauptamtlich Mitarbeitende: 2

Anzahl ehrenamtlich Mitarbeitende: 120

Nutzer/innen : 808 pro Monat


 

Regionale Einordnung

Das Angebot ist: Städtisch, Ländlich

Kreis/Kreisfreie Stadt: Oberbergischer Kreis 

Regierungsbezirk: Köln

Regionale Besonderheiten: 

4 Siedlungsschwerpunkte und 51 Dörfer

Das Angebot richtet sich an Menschen: in der Kommune, im Kreisgebiet

Vernetzung mit anderen Angeboten/Organisationen:

Zusammenarbeit mit Sportvereinen, Heimatvereinen, Alzheimer Gesellschaft und Menschen aus der Kulturlandschaft, u.a.


 

Begründung für die Nominierung

Die Suchgruppe hat in diesem Projekt alle gewünschten Punkte gefunden, von der Förderung der Teilhabe und Integration, das Vernetzen und Austauschen zwischen den Älteren, der Bereitstellung von Begegnungsräumen, die Breite der Ansprache in ihrer Vielseitigkeit und die Bereitschaft neue Wege mit Haupt- und Ehrenamtlichen zu suchen und zu gehen.

Leider kann die Karte nicht angezeigt werden.

Bitte überprüfen Sie Ihre Cookie-Einstellungen (Alle Cookies akzeptieren).

Ggf. müssen Sie in Ihrem Browser einmal alle Cookies löschen.