Überraschungsveranstaltungen für Junggebliebene

Überraschungsveranstaltungen für Junggebliebene Dinslakenerinnen und Dinslakener. Wie der Titel unseres Angebotes schon verrät, steht hier neben Geselligkeit, Genuss, Gesprächen zu aktuellen Fragen, Geschichten und Gesundheit, die Überraschung im Vordergrund. Die Teilnehmer*Innen wissen vor der Anmeldung nicht, wohin es geht und was passiert.

Die Gruppengröße ist auf 20-25 Personen begrenzt. Eine Teilnahme ist kostenfrei. Allenfalls wird je nach Angebot ein Unkostenbeitrag von fünf Euro erhoben. Jeder ab 55 Jahren ist willkommen. Die Veranstaltungen finden viermal im Jahr statt. Anmeldungen werden im städtischen Seniorenbüro entgegengenommen und beworben wird die Überraschungsveranstaltung über die lokalen Medien.

Kommune: Dinslaken

Angaben zum Träger:

Zusammenarbeit des Seniorenbüros der Stadt Dinslaken mit dem "Arbeitskreis Offene Altenarbeit" in Dinslaken

Wilhelm-Lantermann-Str. 65 
46535 Dinslaken

Telefon: 02064 / 66549
E-Mail: melanie.segerath@dinslaken.de

 

Strukturelle Merkmale

Im Vordergrund des Angebots stehen: 

Austausch und Begegnung,
Sport und Bewegung,
Bildung,
Kulturelle Angebote,
Engagement und Mitwirkung,
Information und Beratung,
Kreatives und Gestalten,
Gesundheitsförderung,
Reise- und Ausflugsangebote

Das Angebot ist Haupt- und ehrenamtlich organisiert.

Erreichbarkeit des Angebots: Komm-Struktur

Trägerschaft: Öffentlich

Finanzierung: Träger / öffentliche Förderung, Sonstiges (ggf. kleiner Eigenbeitrag bis 5€)

Das Angebot richtet sich in erster Linie an:

Ältere Menschen

Anzahl hauptamtlich Mitarbeitende: 3

Anzahl ehrenamtlich Mitarbeitende: 13

Nutzer/innen : ca. 20-25 Personen pro Veranstaltung


 

Regionale Einordnung

Das Angebot ist: Städtisch

Kreis/Kreisfreie Stadt: Dinslaken 

Regierungsbezirk: Düsseldorf

Regionale Besonderheiten: 

Dinslaken ist vom Bergbau geprägt. Die Stadt grenzt im Süden an den Duisburger Stadtteil Walsum und Oberhausen und ist als kreisangehörige Stadt 13 Kilometer von Wesel entfernt. Im Osten grenzt Dinslaken an den Naturpark Hohe Mark-Westmünsterland. Auch in Dinslaken wächst die Zahl hochaltriger Menschen (80 oder älter) und somit auch die Zahl der Menschen, die auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind. Durch die bekannte Veränderung der Bevölkerungsstruktur wird im Jahr 2040 jeder dritte Mensch in Dinslaken älter als 65 Jahre alt sein.

Das Angebot richtet sich an Menschen: in der Kommune

Vernetzung mit anderen Angeboten/Organisationen:

Zusammenarbeit mit der Stadt, die die Überraschungsveranstaltungen und die weitere Arbeit des "Arbeitskreis Offene Altenarbeit" in Dinslaken finanziell und personell unterstützt.


 

Begründung für die Nominierung

Das Angebot zeichnet sich als Leuchtturm-Angebot aus, da der Überraschungseffekt groß ist. Die Teilnahme ist kostenlos oder mit geringem Eigenkostenanteil möglich. Des Weiteren fördert unser Angebot die soziale Teilhabe und das Miteinander und macht ein gegenseitiges Kennenlernen der Teilnehmer*Innen möglich. Es beugt Vereinsamung vor und sorgt für Freunde, Spaß und Abwechslung im Alltag. Zudem fördert und fordert es vorhandene Ressourcen (Fähigkeiten). Ein Erleben neuer Erfahrungen wird ermöglicht. So steckt hinter den Überraschungsveranstaltungen immer ein gut durchdachtes und ausgearbeitetes Programm aus verschiedensten Themenbereichen.

Leider kann die Karte nicht angezeigt werden.

Bitte überprüfen Sie Ihre Cookie-Einstellungen (Alle Cookies akzeptieren).

Ggf. müssen Sie in Ihrem Browser einmal alle Cookies löschen.