Netzwerk GK 60+

Netzwerk

Hinter der Idee “Netzwerk GK 60+” (ZWAR) steht das Konzept, dass Senior*innen, welche in den wohlverdienten Ruhestand gehen, eine Vielzahl von Freizeitgestaltungen angeboten bekommen. Vom Austausch in netter Runde bis hin zu Sportangeboten wie Boule spielen, Radtouren, Walken oder Tanzen wird vieles initiiert, um allen direkt einen Anlaufpunkt bzw. ein Ziel zu geben. Es sollen neue Verbindungen und Kontakte geschaffen werden.

Es haben sich bisher viele verschiedene Gruppen gebildet, von denen nicht wenige sogar mehr als 30 Teilnehmer*innen haben. Einmal wöchentlich trifft sich die Walkinggruppe. Mit der Fahrradgruppe kann man wöchentlich, selbst bei Regenwetter, bis zu 50 km radeln. Montags wird sich zum gemeinsamen Singen getroffen und jeden zweiten Mittwoch gibt es viel Spaß bei Rommé, Canasta und Skat. Man glaubt es kaum, jedoch hat sich sogar eine Wohnmobilgruppe gefunden, welche mehrtägige Ausflüge nach Luxemburg, Tongeren oder entlang der deutschen und französischen Weinstraße bis nach Colmar unternimmt. Großer Beliebtheit erfreut sich neben der Wander-, Lese- und Tanzgruppe auch die Städtetourengruppe, welche sich auch in diesem Jahr wieder einige attraktive Ziele ausgesucht hat.

Ausreichende Informationen zu diesen Angeboten findet man unter “Netzwerk GK 60+” oder auf der Homepage der Stadt Geilenkirchen, sowie im Veranstaltungskalender der Stadt.

Kommune: Geilenkirchen

Angaben zum Träger:

Frau Christa Butenschön

Karolingerstr. 3 
52511 Geilenkirchen

Telefon: 02451 / 4906141
E-Mail: butenschoen@web.de
Website besuchen

Ansprechperson:

Frau Christa Butenschön

E-Mail: butenschoen@web.de
Telefon: 02451 / 4906141

 

Strukturelle Merkmale

Im Vordergrund des Angebots stehen: 

Austausch und Begegnung,
Sport und Bewegung,
Bildung,
Kulturelle Angebote,
Engagement und Mitwirkung,
Information und Beratung,
Kreatives und Gestalten,
Gesundheitsförderung,
Reise- und Ausflugsangebote

Das Angebot ist Ehrenamtlich organisiert.

Erreichbarkeit des Angebots: Komm-Struktur

Trägerschaft: Privat

Finanzierung: Sonstiges (kostenlos)

Das Angebot richtet sich in erster Linie an:

Ältere Menschen,
Ältere Frauen,
Ältere Männer,
Hochaltrige (> 80 Jahre),
Pflegebedürftige ältere Menschen,
Ältere Menschen mit Migrationshintergrund

Anzahl ehrenamtlich Mitarbeitende: 11

Nutzer/innen : 100 pro Woche


 

Regionale Einordnung

Das Angebot ist: Städtisch

Kreis/Kreisfreie Stadt: Kreis Heinsberg 

Regierungsbezirk: Köln

Regionale Besonderheiten: 

Geilenkirchen hat ca. 29.500 Einwohner*innen auf 13 Stadtbezirke verteilt. Ca. 23% der Bürger*innen sind über 65 Jahre alt und diese Zahl steigt stetig, da die Gruppe, welche dieses Alter in den nächsten 10 Jahren erreicht ebenfalls sehr groß ist. GK liegt in der Nähe des 3-Länder-Ecks, hat einen NATO-Stützpunkt, eine Partnerstadtt in der Bretagne und ist durch ÖPVN (sogar mit ICE) gut zu erreichen. Durch Bau eines Quartierszentrums und Bürgerhauses sind in den letzten Jahren kostenlose Räume entstanden.

Das Angebot richtet sich an Menschen: in der Kommune

Vernetzung mit anderen Angeboten/Organisationen:

Da das "Netzwerk GK 60+" aus dem "ZWAR Netzwerk" entstanden ist, gibt es eine gute Zusammenarbeit mit weiteren Akteur*Innen und Angeboten. Zum Beispiel mit "Runder Tisch Altenarbeit", welcher sich quartalsweise trifft oder die Zusammenarbeit mit der Gemeindesozialarbeiterin. Große Unterstützer sind ebenfalls die Stadt Geilenkirchen, die Franziskusheim gGmbH, der Bürgertreff und die Quartiersmanagerin. Die ortsansässigen Vereine wie z.B. Sport- und Musikverein sind natürlich für eine gute Umsetzung unabdingbar. Durch den Bau eines Quartierszentrums und eines Bürgerhauses sind in den letzten Jahren wichtige kostenlos Räumlichkeiten für die Nutzung der Angebote hinzugekommen.


 

Begründung für die Nominierung

Es ist großartig, dass bei dieser Idee schon so viele Menschen an einem Strang gezogen haben und die Senior*innen in Geilenkirchen und Umgebung schon so viel bewegen konnten. Ein wichtiger Aspekt hierfür ist sicherlich, dass es vom Grundsatz her zuerst einmal kostenlos ist. Hinzu kommt, dass die Teilnehmer*innen auch keinerlei Verpflichtungen eingehen. Durch die Teilnahme erhalten, bzw. gewinnen die Senior*innen an Lebensqualität. Sie sind in Bewegung, fördern ihre Gesundheit, bauen neue soziale Kontakte auf. Wo kann man dies besser erreichen als dort, wo man mit anderen zusammen seinem Hobby nachgehen kann?! Durch die durchweg positive Resonanz finden immer mehr Menschen, auch von außerhalb der eigenen Kommune den Weg nach Geilenkirchen, um hier an den neuen Herausforderungen teilzunehmen.

Leider kann die Karte nicht angezeigt werden.

Bitte überprüfen Sie Ihre Cookie-Einstellungen (Alle Cookies akzeptieren).

Ggf. müssen Sie in Ihrem Browser einmal alle Cookies löschen.