Weitere Kommunen mit teilhabefördernden Angeboten gesucht!

Viele Kommunen in NRW sind bereits am Projekt beteiligt. Welche das sind, können Sie auf unserer Landkarte mit den bereits teilnehmenden Suchgruppen einsehen.

Aktuell rufen wir weitere Kommunen dazu auf, sich an dem Projekt zu beteiligen. Eine E-Mail mit beigefügtem Projekt-Flyer erhielten die Kommunen bereits letzte Woche. Eine Kontaktaufnahme per Post folgt.

Flyer Nordrhein-Westfalen – hier hat Alt werden ZukunftCover des Flyers

In einer breit angelegten Telefonaktion werden die Kommunen zusätzlich über das Projekt informiert. Denn mitmachen lohnt sich nicht nur für die Kommunen, die dabei helfen die Vielfalt an Angeboten und Projekten für ältere Menschen in NRW sichtbar zu machen, sondern ganz besonders auch für die ausgewählten Leuchtturm-Angebote und -Projekte vor Ort.

Um den Angeboten und Projekten in ihrer Region, die Chance auf das Preisgeld zu ermöglichen, ist es notwendig, dass die Kommunen eine Suchgruppe aus bürgerschaftlich engagierten Personen der Seniorenarbeit benennen (Checkliste zum Projektverlauf). Die Suchgruppe führt dann anschließend die Suchaktion nach einem teilhabefördernden Angebot in der Region durch. Hierfür stellt das MAGS den Suchgruppen ein Handgeld in Höhe von 300 Euro als Aufwandsentschädigung zur Verfügung.

Bis zum 31.12.20 haben Kommunen weiterhin die Möglichkeit eine Suchgruppe zu bestimmen und der Steuerungsstelle mitzuteilen!

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um aktuelle Meldungen aus unserem Blog via E-Mail zu erhalten.

Mit der Absendung des Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.